Stillberatung

eim Stillen genießen Sie und Ihr Kind einen innigen Körperkontakt. Vertrauen, Nähe und Zufriedenheit werden gefördert. Muttermilch ist dabei die natürlichste und gesundeste Ernährung, die Sie Ihrem Kind geben können. Nach der Geburt stehe ich Ihnen mit Stillberatung und Anleitung bis zum Ende der Stillzeit als kompetente Beraterin zur Seite.

Stillen ist ein sehr umfangreiches Thema welches besonders in der sensiblen Phase nach der Geburt viel Feingefühl, Unterstützung und Ausdauer benötigt. Bereits in der Schwangerschaft wäre es ratsam sich Gedanken über das Stillen zu machen, ein Für und Wider abzuwägen, um sich dann mit der Geburt des Babys für das Ein oder Andere zu entscheiden.

Wenn man im Krankenhaus entbindet, hat das Personal oft wenig Zeit, sich richtig um die Bedürfnisse der frisch gewordenen Eltern zu kümmern, auch das Stillen kommt häufig zu kurz. Hier ist es wichtig sich nicht noch zusätzlich zu stressen und stressen zu lassen.

Da ich als Hebamme in den ersten Tagen nach der Geburt sehr engmaschig zu Ihnen nach Hause komme, haben wir dort die Möglichkeit gemeinsam den Weg für das Stillen zu bahnen. Erste Stillprobleme können behoben werden zum Beispiel wenn das Baby nicht richtig trinkt oder die Brust verweigert. Es gibt auch bestimmte Stillsituationen, wenn sie dem Baby nicht die Brust geben können oder wollen, hier berate ich Sie gern hinsichtlich anderer Still- oder Ernährungsmöglichkeiten.
Sollte es nach der Wochenbettbetreuung Fragen, Probleme, Sorgen oder Nöte geben, zum Beispiel wenn das Baby einen Stillstreik hat, es mütterliche Probleme gibt oder Sie abstillen möchten, können Sie sich auch immer an mich wenden.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch zur Seite wenn Sie nicht stillen möchten und unterstütze Sie auch hier in der optimalen Ernährung für Ihr Baby. Die Kosten der Stillberatung übernimmt die Krankenkasse. In den ersten Wochen (8 bis zu 12 Wochen nach der Geburt) gehört dieses Thema zu jedem Wochenbettbesuch dazu und danach gibt es noch weitere 8 Kontaktmöglichkeiten die im Bedarfsfall genutzt werden können.

Stillen ist ein sehr großes Thema in der Hebammenausbildung. Bei vielen Problemen können wir Hebammen Ihnen-  den Familien kompetent zur Seite stehen. Manchmal benötigt man aber die Unterstützung von zusätzlich ausgebildetem Fachpersonal. Ich bin keine ausgebildete Still- und Laktationsberaterin.

Still- und Lakationsberater/innen haben einen medizinischen Grundberuf und eine Zusatzausbildung absolviert. Sie besitzen ein umfangreiches Wissen zu den Bereichen Laktation,  Stillen und Stillberatung. Bei speziellen Problemen ist es sinnvoll eine Stillberaterin zu kontaktieren. In der Regel werden die Kosten einer Still- und Laktationsberaterin nicht von den Krankenkassen übernommen und kosten dann zwischen 40€ und 100€ pro Stunde.

 

zurück